Thüringer Schüler-Vierer wird Deutscher Meister

Über den Deutschen Meistertitel im Mannschaftszeitfahren konnten sich am Sonntag in Genthin Oliver Schneider, Corneel Mäder (beide RSC Turbine Erfurt), Richard Stern (RV Elxleben) und Finn-Marvin Nixdorf (SSV Gera 1990) freuen.Nach einem harmonischen Mannschaftszeitfahren über 20km blieb die Uhr für die vier Sportler bei 28:18,87 Minuten stehen und vor den Mannschaften aus Rheinland-Pfalz und Sachsen zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft reichte. Die Pfälzer wiesen nach den 20km einen Rückstand von 7,63 Sekunden auf und die Sachsen lagen 8,30 Sekunden zurück.

Sehr gut schlug sich auch die Mannschaft Thüringen 2, die ausschließlich aus Sportler des jungen Jahrgangs bestand. Morice Ostermann (RSC Turbine Erfurt), Johannes Reißmann (SV Aufbau Altenburg), Lucas Küfner (SSV Gera 1990) und Miguel Henkel (TSV 1891 Breitenworbis) wurden mit einer Fahrzeit von 29:17,16 Minuten guter Achter. Auf Rang zehn landete der dritte Thüringer Schüler-Vierer mit Philip Gebhardt, Magnus Trebes (beide SV Sömmerda), Niclas Hoffmann (SSV Gera 1990) und Felix Wellendorf (RSC Turbine Erfurt).

In der U15w gelang es leider nicht den Titel aus den Vorjahren zu verteidigen. Beim Doppelsieg der Brandenburger Mannschaften kamen Stella Müller und Lara Röhricht (beide SSV Gera 1990) als Beste auf Platz 6 mit einem Rückstand von 30, 86 Sekunden nach dem 10km langen Mannschaftszeitfahren. Siebte wurden Tanja Spath und Miriam Zeise vom 1. RC Jena. Ebenfalls einen Top Ten Platz erreichten Lara-Sophie Jäger und Isabel Wollweber (beide RSC Turbine Erfurt).

In der Jugend wurde das Rennen über 40km ausgetragen. Der Titel in dieser Altersklasse ging an den Landesverband Nordrhein-Westfalen vor den Teams aus Brandenburg und Niedersachsen. Die Thüringer Teams kanen auf Rang 7 (Thüringe 2) und 9 (Thüringe 1) ein.

Für die Junioren war das Mannschaftszeitfahren über 50km zwar keine Deutsche Meisterschaft, aber dafür Bestandteil der Bundesliga. Unsere Junioren vom STEVENS Team Thüringen mit Jannis Peter (SSV Gera 1990), Michel Aschenbrenner (SV Sömmerda), Johannes Banzer (1. RC Jena) und Milan Henkelmann (RSC Turbine Erfurt) wurde sturzgebeutelt Sechster.

Das Rennen der Juniorinnen war ein Einzelzeitfahren über 20km und ebenfalls Bestandteil der Bundesliga-Rennserie. Beste Thüringerin wurde beim Sieg von Hannah Ludwig Dorothea Heitzmann (RSC Turbine Erfurt). Vanessa Wolfram (ebenfalls Turbine) und Lena Reißner landeten auf den Plätzen 11 und 12.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.