Grabosch holt Silber bei Bahn EM der Frauen – 24.10.2016

Vor dem deutschen Doppel-Sieg bei den Stehern setzte Pauline Grabosch aus Erfurt bei ihrer ersten internationalen Meisterschaft in der Elite-Klasse ihre Erfolgsgeschichte fort. Die 18-Jährige, kürzlich erst zur „Juniorsportlerin des Jahres“ gekürt, fuhr in 34,318 Sekunden auf Platz zwei über 500 Meter und holte Silber. Die vierfache Junioren-Weltmeisterin musste sich in 34,318 Sekunden um nur 0,008 Sekunden der Russin Daria Shmelewa beugen. Die amtierende Weltmeisterin und Titelverteidigerin Anastasia Voinowa wurde in 34,483 Sekunden Dritte. „Ich freue mich riesig. Die Russinnen sind einfach stark. Eine hatte ich davon im Sack und zur Siegerin fehlte mir ein Wimpernschlag. Das sagen zu können, ist einfach überwältigend“, erklärte Grabosch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.